Der Gemischte Chor Radolfzell blickt an seiner Jahreshauptversammlung im Turnerheim Radolfzell auf ein ereignisreiches Jahr 2018 zurück. Es war das Vorbereitungsjahr für die Uraufführung von „Snoopy – The Musical“ im Januar 2019 im Milchwerk. Musikalisch hatte der Chorleiter Jochen Stuppi die Sänger*innen in 43 Chorproben, einem Probenwochende in Bad Schussenried und einer Bühnenbegehung sehr gut auf das Konzert vorbereitet. Zusätzlich konnte jeder durch Arbeiten in Gruppen z. B. Dramaturgie- oder Graphik-Team seinen Neigungen entsprechend, am Gelingen des Konzertes mitwirken. Neben diversen Besprechungen im kleinen Gruppen, gab es vier so genannte Fix-Punkte, zu denen sich alle Beteiligten der Teams zum Austausch trafen. So wurde beispielsweise zur besseren Bekanntmachung des Projektes und des Chors die facebook-Seite aufgesetzt. Diese Partizipation nannten Elisabeth Schmid und Jochen Stuppi als ein Erfolgsfaktor des Snoopy-Projektes. Traditionsgemäß wurden das Chortreffen „Vokalissimo – Chöre am See“ und der Gebrauchtradmarkt ausgerichtet und die Städtefreundschaft mit Istres bei einem Besuch des MAC Singen gepflegt. Die Mitgliederzahlen sind mit 79 aktiven und 61 Fördermitgliedern im Jahr 2018 unverändert. Dennoch wird der Chor verstärkt um Fördermitglieder werben und will zur Harmonisierung des Chorklangs noch einige Männerstimmen zum Mitsingen gewinnen. Alfred Walser war Ehrenmitglied des Vereins, seines Todes wurde gedacht. Über stabile Finanzen berichtete der Geschäftsführer Jürgen Vent-Schmid. Dank vieler Sponsoren und städtischem Zuschuss konnte das Snoopy-Projekt trotz hoher Kosten von über 25.000 € gestemmt werden. Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Durch anschließende Wahlen wurden Karin Eichhorn (2. Vorsitzende), Anke Kehl (Presse) und Carsten Bolln (Mitgliedervertreter) im Amt bestätigt. Ins Amt der Kassenprüfer*in wurden Margit Golle und Hartmut Kehrer gewählt. Im folgenden Jahr müssen Nachfolger*innen für die zwei wichtigsten Positionen des Chores gefunden werden: Elisabeth Schmid wird 2020 nach 10 Jahren ihr Amt als 1. Vorsitzende zur Verfügung stellen und der Chorleiter Jochen Stuppi wird nach dem Jahreskonzert im Sommer 2020 den Bodensee verlassen. Auf 40 Jahre aktive Vereinsarbeit blickt Renate Bottlang zurück. Sie war für viele Jahre Aktivenvertreterin, maßgeblich am Gelingen der Strandfeste des Chores beteiligt und immer zur Stelle, wenn Hilfe gebraucht wurde. Als der Chor 2004 nur noch in Minimalbesetzung von 12 Sänger*innen auftreten konnte, hat sie ihrem Chor als Sängerin und Unterstützerin die Treue gehalten. Elisabeth Schmid bedankt sich für ihr Wirken und konnte Renate Bottlang im Namen des Chores zum Ehrenmitglied ernennen. Für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft wurden Brigitte und Roland Renz geehrt, für die Unterstützung seit 50 Jahren bedankt sich der Chor bei Siegfried Reule und Josef Traub.

Fotos: Beate Weiss

Gemeinsam mit 7 Sprechern (Stefan Peschel (Snoopy); Woodstock (Clea Roth); Lukas Dittrich (Charlie Brown); Anna Blomke (Peppermint Patty); Nathalie Fromm (Sally); Rudi Görner (Linus); Judith Jäger (Lucy)), dem Pianisten Christoph Hoffmann, Dominik Morgenstern am Schlagwerk und dem Kinderchor der Tegginger Schule (Leitung Anette Noki) hat unser Chor Szenen aus dem Leben des Beagles Snoopy und seiner Freunde, den „Peanuts“, präsentiert. Die Abwechslung von Chorsongs mit gesprochenen Comic-Streifen und auch das Verschmelzen beider Formen führte zu absoluter Vitalität und großem Einklang auf der Bühne. Der Gemischte Chor überzeugte neben Text- und Tonsicherheit mit dem fast magischen Wandel der Formationen der Requisite, den 63 Bühnenhockern. Die Begeisterung der Kinder des Schulchors am Singen und den Liedern sprang sofort auf das Publikum über. Die Sprecher, als Sprachrohr der Comicfiguren, brachten die Zuschauer zum herzhaften Lachen, zum Nachdenken und Staunen. Der Pianist spielte gekonnt durch 11 Tonarten und gemeinsam mit dem Schlagwerk war die Band komplett. Jochen Stuppi hatte die Gesamtleitung dieser Produktion. Ein Musical in dieser Art und Weise auf die Bühne zu bringen, ist bisher einmalig und hat die insgesamt 900 Zuschauer absolut überzeugt. So mancher Zuschauer ging singend und beswingt nach Hause und die Vorstellung wird beim Publikum und uns Akteuren als grandios in Erinnerung bleiben.

Aus organisatorischen Gründen wird unsere Jahreshauptversammlung auf den 02. April 2019 verlegt. Die Versammlung findet um 20:00 Uhr in der Gaststätte Turnerheim, Strandbadstr. 19, Radolfzell statt. Mitglieder, Freunde und Interessierte sind ganz herzlich eingeladen. Sollten Sie aufgrund einer Gehbehinderung oder mangels eines Transportmittels nicht zur Versammlung kommen können, melden Sie sich gerne unter 07732/8238352. Die Tagesordnung bleibt unverändert.

Tagesordnung

TOP 1 Begrüßung

Feststellung der satzungsgemäßen Einberufung der Mitgliederversammlung
Feststellung der Beschlussfähigkeit
Totengedenken

TOP 2 Berichte des Vorstands und des Chorleiters mit Aussprachen

  1. Bericht 1. Vorsitzende
  2. Bericht Geschäftsführer
  3. Bericht Kassenprüfung
  4. Bericht des Chorleiters

TOP 3 Entlastung der Vorstandschaft

TOP 4 Wahlen

2.Vorsitzende/r
Pressesprecher/in
Mitgliedervertreter/in
Kassenprüfer/in

TOP 5 Ehrungen

TOP 6 weitere Anträge, Diskussionen und Beschlüsse

Für die Vorstandschaft
Elisabeth Schmid
(1. Vorsitzende)

Quelle / Copyright Südkurier

VON GEORG LANGE


  • 900 Besucher hören im Milchwerk Snoopy-Musical
  • Gemischtem Chor gelingt ungewöhnliches Projekt
  • Auch Schüler der Teggingerschule auf der Bühne

Eine Kindheit ohne Snoopy, Charly Brown, Peppermint Patty oder Woodstock ist kaum vorstellbar. Die Bande spitzbübischer Kinder rund um den Beagle Snoopy eroberten als „die Peanuts“ weltweit die Herzen von Jung und Alt. Mit 15 schwungvollen Liedern in elf Tonlagen gab der Gemischte Chor Radolfzell eine erfrischende Hommage an den Kultklassiker. In zwei ausverkauften Vorstellungen im Milchwerk nahm der Chor mit der Musical-Adaption „Snoopy“ die Herzen von 900 Besuchern ein.

2

Im Frühjahr 2017 reisten wir in unsere französische Partnerstadt Istres. Dort gaben wir ein Konzert und Monsieur Gambi vom Comité de Jumelage hatte ein wunderbares Rahmenprogramm für uns zusammengestellt. Seitdem wird die Freundschaft gepflegt. Im letzten Winter machten Mitglieder des Comité de Jumelage und Chorsänger*innen einen Ausflug nach Stein am Rhein und in diesem Jahr waren wir zusammen im MAC -Museum Art & Cars in Singen. Wir hatten eine sehr eindrucksvolle deutsch-französischen Führung und beim anschließenden Kaffeetrinken wurden schon wieder Pläne für weitere Treffen geschmiedet.