Rund 700 Sänger und Zuhörer erlebten bei der Jubiläumsmatinee des Liederkranz Markelfingen in der Markolfhalle ein Wechselbad der Gefühle. Sieben Chöre – jeder mit eigenem Profil – und der Musikverein Markelfingen boten mit großer Leidenschaft zur Musik ihr Glückwunsch-Repertoire dar. Beim großen Finale aller Chöre, die unter Leitung von Darja Godec das berührende "Va pensiero" aus der Oper "Nabucco" von Verdi sangen und ein prächtiges Bild auf der Bühne abgaben, kam Gänsehaut-Stimmung im Saal auf.

Elisabeth Schmid präsentiert das Werbeplakat für das Konzert im Theaterkonzertsaal in Istres

Elisabeth Schmid, die 1. Vorsitzenden des Gemischten Chor Radolfzell, konnte bei der Jahreshauptversammlung im Strandcafé auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurückblicken und ist sicher, dass dieser Kurs beibehalten wird. Auf der musikalischen Seite ist es unser Chorleiter, Jochen Stuppi, der aus den vielen Stimmen einen großen Klangkörper fügt und trotz der großen Aufgabe den einzelnen Menschen nicht vergisst. Auf der anderen Seite sind die sehr aktiven SängerInnen. Als Beispiel ist das Satzungsteam zu nennen, dass in diversen Sitzungen und „Heimarbeit“ die alte Satzung des Vereins überarbeitete und eine neue Geschäftsordnung aufgesetzte, diese sind im Frühjahr 2016 in Kraft getreten. Es ist die gegenseitig Wertschätzung von Chorleitung und SängerInnen, die jeden wachsen lässt, so Elisabeth Schmid.