Wir werden schönes Wetter haben und trotzden nicht zu heiß. Also Idealbedingungen für ein „Vokalissimo – Chöre am See“. Destalb werden wir wie angekündigt ab 14 Uhr unser „Vokalissimo – Chöre am See“ mit Kaffee und Kuchen und viel Freude und Unterhaltung am Konzertsegel starten. Wir freuen uns schon auf viele Zuhörer.

Zum 11. Mal veranstalten wir dieses Chortreffen am Konzertsegel Radolfzell. Am Sonntag, 23. Juli zeigen ab 14:00 Uhr neun Kinder- und Gemischte Chöre sowie Gesangsensemble, dass Chormusik zeitgemäß ist. Von Gospel bis Pop wird dem Publikum in sommerlicher Atmosphäre ein abwechslungsreiches und genussvolles Hörerlebnis beschert. Die jüngsten Stimmen sind im Grundschulchor der Waldeck-Schule aus Singen zu hören. Der „jüngste“ Chor des Nachmittags ist allerdings der Ende 2015 in Singen gegründete „Internationale Chor“. Mit Spannung wird der älteste Verein von Wahlwies erwartet, der Liederkranz. Dieser hat sich 2015 ganz neu aufgestellt. Die weiteren Gastchöre wie der Neuwerkchor aus Konstanz, der PopCorner-Chor aus Singen, Liederkranz Markelfingen und Zell-A-capella sind in der Region schon lange bekannt und beliebt. Traditionell werden wir die Veranstaltung umrahmen und gegen Ende ca. 17:30 Uhr werden alle gemeinsam, das Publikum und die Chöre, den Nachmittag mit Klang, Rhythmus und Bewegung beschließen. Freuen Sie sich auf dieses Feuerwerk der Vokale und Konsonanten. Für gekühlte Getränke, Kaffee und selbstgebackenen Kuchen ist gesorgt und Bastleien aus alten Notenblätter können gekauft werden.

Eintritt frei.

Bei schlechtem Wetter wird der Ausweichveranstaltungsort unter www.chor-radolfzell.de bekanntgegeben.

Rund 700 Sänger und Zuhörer erlebten bei der Jubiläumsmatinee des Liederkranz Markelfingen in der Markolfhalle ein Wechselbad der Gefühle. Sieben Chöre – jeder mit eigenem Profil – und der Musikverein Markelfingen boten mit großer Leidenschaft zur Musik ihr Glückwunsch-Repertoire dar. Beim großen Finale aller Chöre, die unter Leitung von Darja Godec das berührende "Va pensiero" aus der Oper "Nabucco" von Verdi sangen und ein prächtiges Bild auf der Bühne abgaben, kam Gänsehaut-Stimmung im Saal auf.

Elisabeth Schmid präsentiert das Werbeplakat für das Konzert im Theaterkonzertsaal in Istres

Elisabeth Schmid, die 1. Vorsitzenden des Gemischten Chor Radolfzell, konnte bei der Jahreshauptversammlung im Strandcafé auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurückblicken und ist sicher, dass dieser Kurs beibehalten wird. Auf der musikalischen Seite ist es unser Chorleiter, Jochen Stuppi, der aus den vielen Stimmen einen großen Klangkörper fügt und trotz der großen Aufgabe den einzelnen Menschen nicht vergisst. Auf der anderen Seite sind die sehr aktiven SängerInnen. Als Beispiel ist das Satzungsteam zu nennen, dass in diversen Sitzungen und „Heimarbeit“ die alte Satzung des Vereins überarbeitete und eine neue Geschäftsordnung aufgesetzte, diese sind im Frühjahr 2016 in Kraft getreten. Es ist die gegenseitig Wertschätzung von Chorleitung und SängerInnen, die jeden wachsen lässt, so Elisabeth Schmid.