Ab der Probe am Dienstag, 24.02. startet der Chor mit einem neuen Programm. Dies ist der optimale Zeitpunkt für neue EinsteigerInnen. Lieder rund um das Thema „Leben, Liebe, Leckereien“ werden einstudiert. Dazu hat der Chorleiter Jochen Stuppi Stücke von Sprechgesang bis zu großen Musicalmelodien auf das Programm gesetzt.

Radolfzell (stm). Großer Andrang herrschte bei dem Konzert »Radolfzell bei Nacht« im Milchwerk. Aufgrund des großen Publikumsinteresses mussten kurzfristig gar hundert Extra-Stühle gestellt werden, damit jeder dem Auftritt des Gemischten Chores Radolfzell mit dem Schlagzeugensemble der Musikschule und dem Unterstufenchor des Friedrich-Hecker-Gymnasiums beiwohnen konnte. Nur durch die Kooperation miteinander sei ein solches Konzert überhaupt möglich, freute sich die Vorsitzende des Gemischten Chores Radolfzell, Elisabeth Schmid, über die überwältigende Resonanz.

Der Gemischte Chor Radolfzell zieht so viele Zuhörer ins Milchwerk, wie schon lange nicht mehr. Über 550 Zuschauer haben sich begeistern lassen von Wiegenlieder, dem Zauberer Mario Richter und der deutschen Uraufführung „calling all dawn“. Gemeinsam mit dem Unterstufenchor des Friedrich-Hecker-Gymnasiums  (Leitung: Anne Heydt) und dem Schlagzeugensemble der Musikschule Radolfzell (Leitung Martin Deufel) hat der Gemischte Chor Radolfzell aus dem dreiteilig Zyklus die Teile „Abenddämmerung“ und „Sonnenaufgang“ des Werkes „calling all dawn“ uraufgeführt.