• Probestart am 12. September - neue Sänger und Sängerinnen sind herzlich willkommen!

    Wir starten am 12. September wieder mit unseren Proben, immer dienstags um 20:00 Uhr, im Beethovensaal der Musikschule Radolfzell, Güttinger Str. 19. Unter der Leitung von Jochen Stuppi geht die Erarbeitung der Lieder zu „Snoopy – das Musical“ weiter. Diese deutsche Uraufführung ist für Januar 2019 im großen Saal des Milchwerks geplant. Wenn Sie gerne mal wieder singen möchten - jetzt ist noch der optimale Zeitpunkt zum Einstieg. Neue Sänger und Sängerinnen sind herzlich willkommen.

  • Bildergalerie vom Jahreskonzert Paradoxien 2017

    Bilder von unserem Jahreskonzert.

  • Südkurier 31.1.2017: Ein einziger kompakter Klangkörper: Gelungenes Jahreskonzert des Gemischten Chors

    Der Gemischte Chor überzeugt beim Jahreskonzert. Auch das Friedrich-Hecker-Gymnasiasten war mit von der Partie. Die Clownin "Fräulein Moll" sorgte für Pausenhumor und begeisterte das Publikum.

    „Vom Moment unserer Geburt an beginnen wir zu sterben“, steht groß vor dem Programm des Jahreskonzertes. Diese unweigerlich richtige Tatsache, eine Aussage der dänischen Schriftstellerin Janne Teller (schöner im Original, wo es heißt: „From the moment we are born, we begin to die“), bedeutet aber doch, dass dazwischen jede Menge Leben liegen kann.

  • Wunderbares Probenwochenende in Ochsenhausen

    Für unser Konzert „Paradoxien“ bereiteten wir uns im Kloster Ochsenhausen intensiv vor. Wo hier die kleinen Gegensätze in der Musik und im Zusammenleben sichtbar wurden, wird im Konzert das große Paradoxon Geburt – Tod musikalisch und räumlich interpretiert.

  • Vita Martina Bischofberger

    Martina Bischofberger begann mit 16 Jahren mit dem Orgelspiel und legte nacheinander die D- und die C-Prüfung der Badischen Landeskirche ab. Seit 2003 ist sie nebenamtlich als festangestellte Kirchenmusikerin an der Lutherkirche in Singen tätig und leitet dort auch die Lutherkantorei. Martina Bischofberger arbeitet hauptberuflich an der Evangelischen Schule Schloss Gaienhofen als Lehrerin für Deutsch und Französisch.

  • Vita David Kleinehanding

    Ich bin am 21.12.1998 in Konstanz geboren und erhielt mit 6 Jahren ich den ersten Klavierunterricht bei meiner Mutter (Pianistin). Nach zwei Jahren wechselte ich zur Klavierlehrerin Beate Schäfer und bekam zusätzlich Schlagzeugunterricht bei meinem Vater (Schlagzeuger). Seit dem 12. Lebensjahr habe ich nun Schlagzeugunterricht bei Martin Deufel. Bei Wettbewerben „Jugend musiziert“ habe ich bei Regional- und Bundeswettbewerben erste Preise in den Kategorien „Klavier vierhändig“, „Schlagzeug-Ensemble“ und „Schlagzeug-Solo“. Ich spiele in verschiedenen Orchestern und Ensembles an der Radolfzeller Musikschule und seit Januar 2016 bin ich Mitglied im Sinfonischen Jugendblasorchester Baden-Württemberg. Mehrere Konzerte führten ins In- und Ausland, unter anderem eine Konzertreise nach China.

  • Vita Dominik Morgenstern

    Dominik Morgenstern (*15.10.1998 in Konstanz) besucht zur Zeit die 12. Klasse des Friedrich-Hecker- Gymnasium (FHG) in Radolfzell und macht dieses Jahr sein Abitur mit Leistungskurs Musik. Mit acht Jahren erhielt er seinen ersten Schlagzeug-Unterricht bei Martin Deufel an der Musikschule in Radolfzell. Er erspielte er bei Wettbewerben „Jugend musiziert“ 1. und 2. Bundespreis in den Kategorien „Mallet und Percussion“ und „Schlagzeug-Ensemble“. Dominik Morgenstern spielt in verschieden Orchestern und Ensembles der Musikschule, im Schulorchester des FHG's sowie in der Stadtkapelle Radolfzell. Seit 2013 ist er Mitglied im Sinfonischen Jugendblasorchester Baden-Württemberg sowie seit 2014 im Landesjugendorchester Baden-Württemberg. Er erhielt Stipendien der Hildegard Sattelmacher-Stiftung (2015) und der Talent Stiftung Henning-Tögel (2016).

  • Vita Valentin Schlemper

    Guten Tag, mein Name ist Valentin Schlemper und ich bin zur Zeit Schüler am Friedrich-Hecker-Gymnasium in Radolfzell und werde dort voraussichtlich 2018 mein Abitur unter anderem mit dem Neigungsfach Musik absolvieren.

    Seit nunmehr als 9 Jahren spiele ich Klavier als Schüler von Krístin Kleinehanding an der Städtischen Musikschule Radolfzell und habe mehrfach bei „Jugend musiziert“ Wettbewerben erfolgreich teilgenommen. Außerdem erhalte ich seit 2011 Saxophonunterricht bei Jürgen Callejas ebenfalls an der Radolfzeller Musikschule.

    Aktuell spiele ich sowohl im Jugendblasorchester Radolfzell als auch im Schulorchester meiner Schule. Des Weiteren spiele ich in einer Jazz-Combo.

  • Vita Jean-Pierre Dix

    1969 in Bern geboren, aufgewachsen in Schaffhausen.
    Lebt in Randegg, Deutschland.
    1996 Abschluss der Jazzschule St. Gallen
    bei Bänz Oester und Joel Reiff.
    Masterclass Workshops bei Art Lande und Jerry Bergonzi.
    Klassischer Kontrabassunterricht bei Franz Winteler.
    Arbeitet als freischaffender Musiker und hat einen Lehrauftrag an der Musikschule Schaffhausen.
    Seit 1986 rege Konzerttätigkeit als E- und Kontrabassist in den verschiedensten Stilrichtungen; Studiojobs, Theater- und Musicalproduktionen.
    Zurzeit unterwegs mit "Doppelbock", "eCHo" (mit Corin Curschellas, Walter Lietha und Christine Lauterburg), der Drum'n'Bass Band "Motek"
    und dem süddeutschen Fusion Trio "Rough Trade".

  • Musikalische Begleitung zum „Paradoxien“ Jahreskonzert am 29.1.2017

    Das Konzert "Paradoxien" wird begleitet von Jean Pierre Dix am E-Bass, Dominik Morgenstern und David Kleinehanding an den Percussions, Valentin Schlemper am Klavier und Martina Bischofberger an der Orgel.

  • Francesca Motta alias Fräulein Moll Pfarrersköchin

    Geboren in Mailand/Italien, lebt seit 20 Jahre am Bodensee

    Schulausbildung in Italien, arbeitet als Grafik Designerin bis 2009

    2010/11Clown Ausbildung in der Ravensburger Clownschule

    2013/14 Theaterpädagogische Ausbildung in Meckenbeuren

    Seit 2010 Clown und Theater Workshops u.a. bei Philippe Gaulier, Jango Edwards, Olli Hauenstein, Ton Kurstjens, Ann Dargies, Petra Massey

    Seit 2010 Zirkustrainerin und Theaterpädagogin in einer Gesamtschule und in verschiedene Sozialen Einrichtungen

    Seit 2011 Clown im Seniorenheim, in Kliniken, auf der Bühne und Straße. Auftritte bei privaten und öffentlichen Veranstaltungen

  • „Paradoxien“ Jahreskonzert am 29.1.2017

    Am 29. Januar veranstalten wir in der Kirche St. Meinrad unser Jahreskonzert mit dem Titel „Paradoxien“. Der Chor wird Auszüge aus einem Requiem von Mack Wilberg mit Orgelbegleitung darbieten und als Paradoxon dazu die expressive Kantate „And piece on earth“ von Bob Chilcott setzen. Diese wird gemeinsam mit dem Unterstufenchor des Friedrich-Hecker Gymnasiums und musikalischer Begleitung aufgeführt. Wie auch in der Vergangenheit werden zum Jahreskonzert des Chores immer verschiedene Kunstrichtungen verquickt. In diesem Jahr wird Francesca Motta, eine Künstlerin, Zirkustrainerin und Clownin aus Lindau, die Musikstücke mit kleinen szenischen Paradoxien umrahmen. Die Lichtinstallation „Ahnen – ahnen“ von Gesa Hagenbusch-Krapf spielt mit dem Gegensatz des Bildes zur Projektion. Ein sehr anregender Abend voller Paradoxien erwartet Sie.
    Datum: Sonntag, 29.Januar 2017
    Beginn: 19.00 Uhr
    Einlass: 18.30 Uhr
    Veranstaltungsort: Kirche St. Meinrad (St.-Meinrads-Platz 1, Radolfzell)
    Preise: Vorverkauf: 12,- € f. Erw. / 6,- € f. Kinder
    Abendkasse: 15,- € f. Erw. / 7,- € f. Kinder
    Vorverkaufsstellen in Radolfzell: Buchhandlung am Obertor, Obertorstraße 7
    Foto Huber, Poststrasse 3

  • Unser neues Jahresthema „Paradoxien“

    Unser musikalisches Programm für das Jahr 2016:

    Drei Stücke aus einem Requiem des US-amerikanischen Komponisten, Arrangeurs und Chorleiters Mack Wilberg. Dieses Werk lebt von stehenden Klängen und schwebender Sphäre und wird mit der Orgel begleitet. Als Paradoxon wird hinzugesetzt die expressive Weihnachtskantate „And piece on earth“ von Bob Chilcott. Der britische Komponist, Dirigent und Sänger hat sich der Chormusik verschrieben und komponierte diese rockige Messe für viele verschiedene Möglichkeiten, mit oder ohne Bandbegleitung, Solobesetzungen sind möglich und bei unserer Aufführung soll auch ein Kinderchor mitwirken.

    Unser Konzert:

    Das Konzert findet im Januar 2017 statt. An diesem Abend erwarten den Zuschauer dann weitere Widersprüchlichkeiten wie Lichtinstallation und Dunkelheit sowie, natürlich zur Musik passend, Stille und klangerfüllter Raum.

    Wir freuen uns sehr auf die Erarbeitung dieses reizvollen und widersprüchlichen Programms!

  • Genießen Sie diesen Abend mit all Ihren Sinnen! Über 100 Zuhörer folgten diesem Aufruf im ausverkauften Strandcafé.

    Bei einem köstlichen 3-Gänge-Menü ließen sich die Gäste gerne mit Liedern zu den Themen „Freundschaft“, „Wasser“ und natürlich „Essen“ begeistern. Auch ohne Bühne ein großer Auftritt des Chores.

     

  • „Vokale Köstlichkeiten“ im Jubiläumsjahr

    Wir möchten mit Ihnen das 180-jähriges Bestehen unseres Chores in Restaurant Strandcafé Mettnau feiern. Im Logenplatz am Bodensee erwartet Sie in einzigartiger Atmosphäre ein Abend für alle Sinne; ein mehrgängiges Menü gespickt mit Chorgesang. Die Speisen werden verfeinert mit traditionellen, modern arrangierten, Liedern. Sprechgesang verquickt die einzelnen Gänge und gekrönt wird dies Arrangement mit großen Musicalmelodien. Genießen Sie diesen Abend mit all Ihren Sinnen.

    Reservierung ist erforderlich.

    Termin: Sa., 21.11.15, Einlass 18:30 Uhr; Beginn: 19:30 Uhr

    Veranstaltungsort, Kartenvorverkauf (ab Anfang November) und Reservierung: Restaurant Strandcafé Mettnau Radolfzell, Strandbadstr. 102, Radolfzell; Tel.: +49(0)7732 1650; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    3-Gang-Menü nach Auswahl + Gesang: 29 € (ohne Getränke)

  • Menü zum Jahreskonzert im Strandcafé Mettnau

    Die Spannung ist schon groß auf unser baldiges Jahreskonzert. Da bekanntlich Vorfreude die schönste Freude ist hier nun schon einmal die Varianten der Menufolge bei unseren Vokalen Köstlichkeiten im Stradcafé Mettnau in Radolfzell:

     

  • Programm zum Thema Leben, Liebe, Leckereien

    Ab der Probe am Dienstag, 24.02. startet der Chor mit einem neuen Programm. Dies ist der optimale Zeitpunkt für neue EinsteigerInnen. Lieder rund um das Thema „Leben, Liebe, Leckereien“ werden einstudiert. Dazu hat der Chorleiter Jochen Stuppi Stücke von Sprechgesang bis zu großen Musicalmelodien auf das Programm gesetzt.

  • Bildergalerie zum Konzert "radolfzell bei nacht"

    Unser großes Konzert ist zum Glück von verschiedenen Fotografen in Bild und Ton festgehalten. Die Bilder kann man im Bilderbereich unter Konzert "radolfzell bei nacht" 2015 ansehen.

  • Wochenblatt 27.1.2015: Vielstimmiges Miteinander

    Radolfzell (stm). Großer Andrang herrschte bei dem Konzert »Radolfzell bei Nacht« im Milchwerk. Aufgrund des großen Publikumsinteresses mussten kurzfristig gar hundert Extra-Stühle gestellt werden, damit jeder dem Auftritt des Gemischten Chores Radolfzell mit dem Schlagzeugensemble der Musikschule und dem Unterstufenchor des Friedrich-Hecker-Gymnasiums beiwohnen konnte. Nur durch die Kooperation miteinander sei ein solches Konzert überhaupt möglich, freute sich die Vorsitzende des Gemischten Chores Radolfzell, Elisabeth Schmid, über die überwältigende Resonanz.

  • Verbindende Harmonie beim Konzert „radolfzell bei nacht“

    Der Gemischte Chor Radolfzell zieht so viele Zuhörer ins Milchwerk, wie schon lange nicht mehr. Über 550 Zuschauer haben sich begeistern lassen von Wiegenlieder, dem Zauberer Mario Richter und der deutschen Uraufführung „calling all dawn“. Gemeinsam mit dem Unterstufenchor des Friedrich-Hecker-Gymnasiums  (Leitung: Anne Heydt) und dem Schlagzeugensemble der Musikschule Radolfzell (Leitung Martin Deufel) hat der Gemischte Chor Radolfzell aus dem dreiteilig Zyklus die Teile „Abenddämmerung“ und „Sonnenaufgang“ des Werkes „calling all dawn“ uraufgeführt.