Samstag, 08.04.17

6 Uhr Messeplatz Radolfzell Wetter: 4 °C, kein Regen/Schnee

Herr Martin fährt mit dem Kögel-Bus vor und ab geht die Fahrt nach Frankreich. Wir sind 35 Sänger und Sängerinnen, unser Chorleiter Jochen Stuppi und zwei nette Damen, die uns als „Fanclub“ begleiten.

Die Busfahrt ist kurzweilig. Wie gewohnt singen Sänger. In Gruppen werden Text und Melodie des Konzertrepertoirs studiert, französische Trinklieder ertönen, Jochen und Georg fordern mit der Gitarre zum geselligen Singen auf. Nebenbei wird viel gequatscht und gelacht.

17 Uhr Ankunft im Hotel IBIS in Istres 18 C°. Eine Abordnung des Comité de Jumelage empfängt uns und auch unsere Mitsängerin Christina ist schon da. Claudine tritt ihren Job als Übersetzerin an.

Einige tanken Sonne auf der Terrasse am Pool und wenige testen das Wasser.

Unter dem Motto „no stress“ haben sich 5 Frauen zusammen gefunden, die morgen um 10 Uhr frühstücken und anschließend Istres zu Fuß erkunden werden.

Nach dem Abendessen machen noch zwei Herren einen halbstündigen Spaziergang in die Stadt.

Insider und Stimmen des Tages:

- Durch Dauerklingeln wird eine Sängerin geweckt, behauptet schlaftrunken, dass sie eine Stunde zu früh abgeholt wird, trotz der Eile vergisst sie nicht die Chorfahne mitzunehmen.

- Thai Chi auf der Raststätte

- Stehtoilette – nicht mein Fall

- Der Chor ist angekommen und lässt sich nicht durch Stoppschilder aufhalten

- super Wasserballett

- Sprachproblem: Anke wird an der Rezeption anstatt einer Zudecke tiefgefrorene Lasagne angeboten

Sahra wirft 0,6 km, Helga entdeckt spezielle Geschäfte, Jochen alias Schoschän begleitet „Voice of Germany“

- Georg und Jürgen: Wir brachten die Kraft, den Mut und den Willen auf Istres zu erkunden und fanden Bier rouge, Bier blond und Bier nigra